Freeklicks.de

Diese Geräte sollten in keiner Küche fehlen

Küchengeräte
© New Africa - Shutterstock.com

Unabhängig davon, ob man sich seine erste Küche einrichtet oder ob man die Ausstattung mit Küchengeräten modernisieren möchte, diese Geräte sollten in keiner Küche fehlen. Sie erleichtern die Arbeit ebenso wie die vielen kleinen Küchenhelfer und helfen den Speiseplan zu bereichern. Beim Kauf sollte beachtet werden, wo die eigenen Ansprüche an die Kochkünste liegen, wie groß die Familie ist und was man für sein Geld bekommen möchte. Eine alte Weisheit sagt, dass der billige Kauf der doppelte Kauf wäre, und das gilt in vielen Fällen auch für Toaster, Mixer und Co. Manche Hersteller von Küchengeräten bieten sogar ganze Serien an, dann haben Toaster, Mixer und Co. die gleiche Farbe und das gleiche Design.

Toaster

Besonders der Toaster hat im Laufe seiner Geschichte eine große technische Entwicklung durchlaufen. Die ersten Modelle hatten seitliche Einlegeklappen für das Brot. Es gab Geräte, die nur ein- und ausgeschaltet werden konnten und erst später kam die automatische Abschaltung dazu. Die Toastbrotscheiben werden mit ihrer Hilfe je nach eingestelltem Bräunungsgrad automatisch ausgeworfen, sobald die Zeit um ist. Heute sind die modernen Toaster sogar für lange Brotschnitten geeignet und darüber hinaus in unzähligen Designs erhältlich. Egal ob teures Markengerät oder günstiges Discounter-Angebot, eine Krümelschublade zur leichten Reinigung und ein Heber, um die Brotscheiben noch weiter nach oben zu schieben, sollten vorhanden sein.

Kaffeevollautomat

Kaffeemaschine
Der Kaffeevollautomat stehet heute in fast jeder Küche
(© Paopano – Shutterstock.com)

Kaffeeliebhaber werden einen Kaffee Vollautomaten einer Kaffeemaschine immer vorziehen, weil der Vollautomat wesentlich bessere Ergebnisse liefert. Er malt die Bohnen portionsweise frisch vor dem Aufbrühen, das ergibt ein tolles Aroma. Wer mehr als nur Kaffee und Espresso möchte, hat die Wahl zwischen vielen Modelle, die mit Funktionen für Latte Macchiato, Cappuccino und mehr ausgerüstet sind. Hier ist die Frage, ob der Milchbehälter außen oder in der Maschine sitzt, wegen der Hygiene sehr wichtig. Bei Markengeräten sind das Mahlwerk und die Brüheinheit das Herzstück der Maschine. Gute Geräte bieten viel Komfort, sind aber auch entsprechend teuer, was sich aber letztlich nicht nur auf den Bedienkomfort, sondern auch auf eine längere Funktionstüchtigkeit auswirkt.

Wasserkocher

Ein Wasserkocher liefert in kürzester Zeit kochendes oder heißes Wasser, schneller als der Wasserkessel auf dem Herd. In diesem Vorteil steckt auch gleich der nächste, denn der Wasserkocher benötigt lediglich eine Steckdose. Das größte Plus sind jedoch die Stromkosten zum Erhitzen von Wasser, hier ist ein solches Gerät unschlagbar. Moderne Wasserkocher können auf die gewünschte Temperatur eingestellt werden. Noch modernere halten diese und kochen immer wieder auf. Manche Geräte besitzen einen Tee-Einsatz und sind bei Teetrinkern beliebt. Unzählige Modelle sorgen für viel Auswahl, die Wattzahl sollte hoch und die Heizspirale verdeckt sein, das ist pflegeleichter beim Entkalken und Reinigen.

Mixer

Mixer
Der Mixer ist eine sinnvoller Helfer in der Küche
(© Sergei Domashenko – Shutterstock.com)

Wenn es nicht die große Küchenmaschine, sondern der handliche Mixer – deshalb auch Handmixer genannt – sein soll, gilt es ein paar Dinge zu beachten. Meistens wird er zum Herstellen von Eischnee und Kuchenteig verwendet, dafür lohnt sich auch keine Küchenmaschine. Manche Modelle lassen sich durch einen Pürierstab erweitern, was wiederum den Kauf eines weiteren Gerätes erspart. Ein guter Mixer sollte ausreichend Watt besitzen, damit er auch den Hefeteig noch geknetet bekommt. Unzählige Anbieter in alles Preisklassen erschweren die Auswahl, aber bei den bekannten Klassikern kann man nicht viel falsch machen.

Brotschneidemaschine

Zuhause Brot backen und es dann mit der Brotmaschine in Scheiben mit individueller Stärke schneiden, so machten es Hausfrauen schon vor vielen Jahren. Seitdem Bäcker ihr Brot auch geschnitten anbieten, hat das Interesse zunächst nachgelassen, ist aber heute wieder aktueller als zuvor. Elektrische Brotschneidemaschinen sind sehr praktisch, besonders wenn sie eine auswechselbare Scheibe haben und deshalb auch Wurst, Käse und Fleisch in Scheiben schneiden. Wer große Mengen Brot schneidet, sollte darauf achten, dass über einen Schalter der Dauerbetrieb laufen kann. Dann hat man eine Hand frei und muss nicht mit der einen Hand den Einschaltknopf gedrückt halten und mit der anderen das Brot schieben.

Mikrowelle

Mikrowelle
Die Mikrowelle ist der kleine Helfer für Mahlzeiten zwischendurch
(© YozikKoshechkin – Shutterstock.com)
Mikrowellen sind fast in jeder Küche vorhanden. Vom kleinen Gerät für Singles über große für Familien, von Monogeräten bis hin zu Geräten mit Grill, mit Backfunktion und vielem mehr sind erhältlich. Hat das Gerät keinen Drehteller oder doch? Wie groß ist er? Wie stark ist die Leistung und wie vielfach lässt sich die Wattzahl verändern? Das sind Aspekte, die man vor dem Kauf klären muss, um schließlich das passende Gerät zu finden. Ob es ein teures Designer Modell ist oder eins aus dem Discounter, spielt dann eigentlich keine Rolle. Mikrowellen sind als Stand- oder als Einbaugerät erhältlich.